"Am Sonntag [2. Mai 2010] wurde in Heide der mit 10 000 Euro dotierte Brahmspreis 2010 der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein an die Forschungsstelle „Johannes Brahms Gesamtausgabe” (JBG) verliehen (wir berichteten).

In seinem Grußwort würdigte Kulturminister Ekkehard Klug die Verdienste des Forschungsteams um Professor Siegfried Oechsle für das Land Schleswig-Holstein, das sich als Zentrum der Pflege Brahms'schen Schaffens etabliert hätte. Prof. Dr. Wolfgang Sandberger, Leiter des Brahms-Instituts an der Musikhochschule Lübeck, verdeutlichte in seiner launigen Laudatio, wie sehr dem Komponisten, der sich als Pianist und Dirigent auf vielfältige Weise mit der Musikforschung seiner Zeit auseinandergesetzt hat, der diesjährige Preisträger gefallen hätte. „Für mich ist jeder Band eine neue Welt” soll er anlässlich der Veröffentlichung der ersten Bach-Gesamtausgabe geschwärmt haben.

Dass die Musik Johannes Brahms' nicht nur Wissenschaftler und Forscher interessiert, sondern auch dem NDR Chor ganz besonders gut liegt, konnte das Publikum beim anschließenden Festkonzert eindrucksvoll erleben [...]."

Andreas Guballa